Neue Großwärmepumpe für das Hafenkraftwerk

Großwärmepumpe der Stadtwerke Münster

Münster macht einen weiteren Schritt in der Wärmewende. Eine neue Großwärmepumpe ist in das Hafenkraftwerk der Stadtwerke eingezogen, welche zukünftig den Energiebedarf von 800 Haushalten klimaschonend abdecken wird. Aus vier Segmenten bestehend, hievte ein Schwerlastkran die insgesamt 32 Tonnen schwere Anlage aus Kulmbach durch das kleine, unscheinbare Tor am Mittelhafen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Das war das letzte Mal, dass fossiler Brennstoff die Wärmepumpe angetrieben hat“, sagt Projektleiter Simon Schneppe, „denn im Betrieb läuft sie nur noch mit streng zertifiziertem Ökostrom mit Grüner Strom Label. Damit sparen wir jährlich bis zu 4.000 Tonnen CO2-Emissionen ein.“ die Leistung der Anlage liegt bei 2 Megawatt (MW) thermisch. Mittels großer Verdichter speist sie die Wärme aus dem internen Kühlsystem des GuD-Kraftwerk in das Fernwärmenetz der Stadt ein. „Wir arbeiten daran, die Wärmeversorgung auf grüne Beine zu stellen und setzen dafür auf einen Mix verschiedener Technologien. Neben Wärmepumpen setzen wir auch auf Solarthermie und loten die Potenziale für Tiefen-Geothermie aus. So machen wir die Wärmeversorgung in Münster Schritt für Schritt unabhängig von fossilen Energieträgern“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk.

Der Einbau und die Endmontage der Wärmepumpe vor Ort dauern derzeit noch an. Ab Dezember 2023 soll die Anlage dann in Betrieb genommen werden.

Verfasst von
Mehr von MS4L
Stadt – Wer Kennt’s? Folge 8 || USC Münster
Stadt – Wer kennt’s? – Das Quiz der Stadtwerke Münster. Jetzt zählt...
Weiterlesen