Preußen erleben 1:4 Debakel gegen Großaspach

9. Dezember 20170 Kommentare

Preussen Münster

Vor nur 4.841 Zuschauern unterliegt der SC Preußen Münster der SG Sonnenhof Großaspach deutlich mit 1:4. Dabei zeigte der SCP phasenweise ein desolates Defensivverhalten. Mit einer Ausbeute von nur 18 Punkten aus der Hinrunde 2017/18 werden die nächsten Tage in Münster sehr ungemütlich. So musste auch Benno Möhlmann am Sonntagvormittag seinen Trainerstuhl räumen. Der SC Preußen zog damit die Konsequenz aus einer historisch schlechten 3. Liga Hinrunde und spielerisch mageren Vorstellungen.

Zum Hinrundenausklang ging es gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Wie jedes Spiel in dieser Saison eine ordentliche Aufgabe. Prognosen zur Stärke des Gegners erübrigen sich aktuell, denn jeden einzelnen der bisher gesammelten 18 Preußenpunkte musste sich das Team hart erarbeiten. Den Münsteraner Fans dürfte ziemlich klar sein, dass es in dieser Spielzeit genauso mühselig weitergehen wird.

Pressekonferenz Preußen Münster vs Großaspach

 

Pechvogel Grimaldi trifft ins eigene Tor

In der Startelf des SC Preußen mit Schulze Niehues, Schweers, Kittner und Scherder gleich vier „Münsteraner“ Jungs. Das gibt es im Profifußball ja auch nicht so oft. Der Platz aufgrund des Schneefalls nicht im besten Zustand, heute konnte es nur über den Kampf gehen. Und Münsters Elf legte einen guten Auftakt auf das Geläuf. Preußen spielte gefällig und hatte mehr oder minder gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Mit Verlauf der Halbzeit kamen dann jedoch die Gäste etwas stärker auf und hatten Glück. In der 35. Spielminute traf Grimaldi ins eigene Tor. Nach einer Ecke verunglückt dem Stürmer ein Kopfball – allerdings ins eigene Tor. 0:1 – bitter. Der Rückstand wirkte wie ein Schlag auf das Team. Die Preußen hatten bis zum Gästetreffer alles unter Kontrolle, diese ging nun mehr und mehr flöten. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte die SG die Lethargie aus und stellten auf 0:2. Mit diesem ernüchternden Resultat ging es zum Aufwärmen in die Kabine.

Fanimpressionen Preußen Münster vs Großaspach

 

Schlimmes Defensivverhalten des SCP

Was war noch drin für Münster in Hälfte zwei? Bei schwierigen Bodenverhältissen einem zwei Tore Rückstand hinterherzulaufen – nicht unbedingt die dankbarste Aufgabe. Gelingen sollte die Wende mit verändertem Personal. Philipp Hoffmann musste für Moritz Heinrich Platz machen. Das Bemühen war der Elf nicht abzusprechen. Torannährungen gab es ebenfalls, aber der nächste Treffer fiel nach 58 Spielminuten erneut für die Gäste. Das 0:3 resultiert abermals aus einem viel zu zögerlichen Defensivverhalten des SCP. Adriano Grimaldi sorgte Sekunden später zumindest für einen Funken Resthoffnung bei den Fans, beendete seine Torflaute und verkürzte auf 1:3. Doch diese eh sehr kleine Flamme war nur sechs Minuten später wieder erloschen. Timo Röttger lief über den halben Platz und versenkte den Ball zum 1:4 im Münsteraner Tor. Das Defensivverhalten, soviel kann man sich denken, auch in dieser Situation naiv. Wer etwas über den Gesamtzustand des SC Preußen Münster 2017/18 wissen möchten, dem kann man nur diese sieben Minuten (von der 58. bis zur 65.) als Videoclip ans Herz legen. Die folgenden Spielerwechsel auf beiden Seiten waren dann schon fast die spielerischen Höhepunkte der letzten 25 Minuten. Oder anders ausgedrückt: es passierte gar nichts mehr. Auffallend: Die Zuschauer verliessen schon nach dem 0:3 das Stadion in Scharen und die Fiffi-Gerritzen-Kurve drehte dem Spielfeld den Rücken zu.

Am kommenden Samstag steht bereits der Rückrundenauftakt auf dem Programm. Unser SCP empfängt um 14 Uhr Schlusslicht Erfurt an der Hammer Straße. Wie eingangs schon erwähnt, leicht wird wohl auch diese Partie nicht. Nebenbei findet am Montag noch die Info-Veranstaltung zur viel diskutierten Ausgliederung statt…gefolgt von der Jahreshauptversammlung am 17.12.2017. Das wird eine heiße Woche…

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen