SC Preußen Münster spielt 1:1 gegen Fortuna Köln – SCP Fanszene wiedervereint!

3. November 20170 Kommentare

SC Preußen Münster Fiffi-Gerritzen-Kurve

1:1 trennt sich Preußen Münster von Fortuna Köln. Ein Punkt der aufgrund zahlreicher guter Torchancen in Hälfte eins definitiv zu wenig ist.

Es gab aber auch Grund zur Freude, denn es war ein sozusagen historischer Abend. Historisch innerhalb des Preußen Kosmos und das hat nichts mit dem Geschehen auf dem Rasen, sondern auf den Rängen zu tun. Nach 9 (!) Jahren mit geteilter Kurve hat sich die aktive Fanszene nun wieder zusammengefunden. Was auswärts schon länger gut funktioniert, wird nun auch auf die Heimspiele übertragen. Neben der Unterstützung des Teams geht es um gemeinsame Ziele hinsichtlich der Vereinspolitik: Thema Ausgliederung. Gemeinsam kämpfen die Ultragruppen und die aktiven Fanclubs fortan für den Erhalt der Vereinsstruktur und die demokratische Mitbestimmung. Die Devise lautet: Eine Kurve – eine Stimme – Eingetragener Verein.

Fanimpressionen Preußen Münster vs Fortuna Köln

 

Preußen mit viel Schwung gegen den Favoriten

Der volle Block sorgte direkt für ordentlich Stimmung im ansonsten nicht gerade prall besuchten Preußenstadion (7.066 Zuschauer laut Vereinsangaben). Mit der Fortuna aus Köln hatten es die Preußen mit einem harten Brocken zu tun. Die Rheinländer reisten als Tabellenzweiter nach Münster. Sportlich trennen bei Clubs aktuell Welten, auch wenn die Rahmenbedingungen sehr ähnlich sind. Die Fortuna, ebenfalls finanziell nicht auf Rosen gebettet, wünscht sich nichts sehnlicher als ein neues Stadion – auch hier scheint es vorerst beim Wunsch zu bleiben.

Die Stimmung der Kurve schien dem Team den nötigen Schwung zu geben. Preußen dominierte die Anfangsphase und wurde schon nach 14 Spielminuten mit einem Elfmeter belohnt. Der unglaublich agile und spielfreudige Tobi Rühle holte den Strafstoß raus und Kobylanski verwandelte zum 1:0. Die Führung völlig verdient. Münster mit einem tollen offensiven Auftritt hätte nach 25-30 Minuten schon zwei, drei Tore höher in Führung liegen müssen. Fahrlässig. Und wie fahrlässig dieser Chancenwucher unserer Jungs war, stellte sich dann kurz vor der Pause heraus. Köln glich völlig aus dem Nichts zum 1:1 aus. Bitter für die Elf, denn die Fortuna war den Preußen in allen Belangen unterlegen. Fast wäre der Spielverlauf vor der Pause dann vollständig auf den Kopf gestellt worden. Glücklicherweise fand ein Tor der Kölner, aufgrund einer Abseitsstellung, keine Anerkennung.

Pressekonferenz Preußen Münster vs Fortuna Köln

 

Preußen mit viel Schwung gegen den Favoriten

In der zweiten Hälfte ging es leider nicht ganz so flott zu wie zu Beginn der Partie. Die Gäste hatten sich durch den überraschenden Ausgleich gefangen. Preußen Münster versuchte weiter offensive Akzente zu setzen, kam aber nicht mehr so gut durch, wie noch in Hälfte eins. Mit fortlaufender Spieldauer schwand auch ein wenig die Energie der Münsteraner Aktivposten, aber irgendwie sollte doch ein Tor zu erzielen sein. Wahrscheinlich dachten die Spieler noch an die zahlreichen ungenutzten Möglichkeiten aus dem ersten Abschnitt. Die letzten Minuten musste der SCP dann in Unterzahl überstehen, nachdem Scherder mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde. In den letzten Minuten ging es, gegen drängende Gästen, dann einzig und allein darum wenigstens einen Punkt einzufahren. Das gelang dem SCP , doch Grund zur großen Freude ist das aufgrund des Spielverlaufs definitiv nicht.

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen