münsterBLOGs vereint regionale Blogger

24. Mai 20170 Kommentare

münsterBLOGs Münster Blog

Seit Anfang April gibt es für Münsters Blogger und interessierte Leser eine neue Plattform: münsterBLOGs.
Ob DIY (do it yourself), Väter und Kinder, Food oder Politik, Sport oder Stricken – auf münsterBLOGs sollen in Zukunft alle regionalen Schreiber zusammenkommen. Der Vorteil für den Leser liegt auf der Hand. Man hat auf einen Klick ein buntes Spektrum an Themen und jeden Tag was aktuelles zu kneistern. Thematische Ausrichtung und Größe des Blogs sind dabei nicht relevant, nur die Basis sollte in Münster oder dem Münsterland liegen.

Video: münsterBLOGs bei der Lokalzeit

Hanna und Leila haben frischen Wind in die Bloggerszene von Münster gebracht – mit dem Netzwerk „münsterblogs“

Posted by WDR Lokalzeit Münsterland on Donnerstag, 18. Mai 2017

 

Ins Leben gerufen wurde münsterBLOGs von Hanna (Familiert.de) und Leila (Muenstermama.de). Wie auch im Video zu sehen ist, soll idealerweise ein analoger Austausch zwischen den Bloggern stattfinden. Neben der Bündelung an Lesestoff für Bloginteressierte soll ein Netzwerk entstehen, in dem die Blogger untereinander Erfahrungen teilen können. Wir haben Initiatorin Leila Prousch zum kurzen Interview getroffen.

Drei Fragen an münsterBLOGs

MS4L: Hey Leila, was gefällt euch persönlich am bloggen bzw. was war für euch der Grund damit anzufangen? Wie lange seid ihr jetzt dabei?

Leila Prousch: Für uns beide war das Schreiben immer ein Ventil. Bei Hanna war der akute Mangel an konkreten Erfahrungsberichten und Infos zum Elternwerden während der Ausbildung der Anlass für den Blog. Ich wollte damals ganz klassisch meine Rezepte und DIYs teilen. Gerade die Kommunikation mit den Lesern und anderen Bloggern ist das, was uns beiden am meisten Spaß macht.

MS4L: Kommt jeder Blogger aus Münster/Region in das Netzwerk rein oder habt ihr da bestimmte Kriterien, die erfüllt werden sollten?

Leila Prousch: Für die münsterBLOGs ist es wichtig, aus Münster oder dem Münsterland zu kommen und die aktuelle Rechtslage zu befolgen. Das Thema, die Schreibweise und auch die Optik sind für uns kein Auswahlkriterium, denn gerade die Unterschiede und die Vielfältigkeit finden wir spannend!

MS4L: Hab ihr irgendeinen Tipp für Leute, die Interesse am bloggen haben, aber nicht wissen wie sie starten sollen?

Leila Prousch: Um einen Blog zu starten, sollte man sich erstmal über das Thema und die gewünschten Leser klar werden. Als nächsten Schritt empfehlen wir dann erstmal ein paar Wochen Texte und Bilder zu sammeln und sich in dieser Zeit mit den Must-Haves wie Impressumspflicht, Titel, Social Media etc. auseinandersetzen. Wenn einem die Arbeit um das Schreiben oder Fotografieren herum dann noch nicht zu viel ist, sondern im Gegenteil noch Spaß bereitet… dann ist ein neuer Blog geboren!

Und dann könnt ihr euch direkt über münsterBLOGs mit dem Netzwerk verbinden. Wer sich das mal anschauen möchte, findet die Homepage hier. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben wie es mit der Blog-Plattform weitergeht und was so geplant ist, besucht die Facebook-Seite des Netzwerkes.

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen