Linda Dörendahl beendet ihre Volleyball-Karriere

29. März 20170 Kommentare

Linda Dörendahl Abschied USC Münster

Die 32-jährige Linda Dörendahl hat mit dem letzten Saisonspiel 2016/17 gegen MTV Stuttgart auch ihre aktive Volleyball-Karriere beendet. Die Libera des USC Münster kann dabei wahrlich auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Zweimal konnte sie die Deutsche Meisterschaft gewinnen, zweimal den Pokal und zudem mit Münster zweimal die Bronzemedallie. Für den USC Münster war Dörendahl seit 2010 aktiv. Eine beeindruckende Ära in Zeiten in denen der Wechsel von Team zu Team in Jahresabständen quer durch die Liga schon zur Normalität geworden ist. Im Anschluss an die PlayOff-Viertelfinal-Niederlage gegen den MTV Stuttgart, gab es einen tränenreichen Abschied von den Fans und der Halle Berg Fidel.

 

Emotionaler Abschied für Linda Dörendahl

Obwohl sie körperlich sicherlich noch in der Volleyball-Bundesliga aktiv sein könnte, hat sie sich zu diesem lebensveränderden Schritt entschlossen: „Nach 14 Jahren als Volleyball-Profi ist es für mich an der Zeit Goodbye zu sagen. Ich habe alles erreicht und bin stolz auf das, was ich geschafft habe“, beschreibt Linda ihren Entschluss.

Fast entscheidener als ihre Erfolge ist aber der Fakt, dass die gebürtige Berlinerin in ihren sieben Jahren beim USC Münster zu einer echten Identifikationsfigur gewachsen ist. Linda hat auf dem Feld immer durch großen Einsatz und Kampfgeist überzeugen können. Abseits des Platzes ist die gebürtige Berlinerin in den letzten Jahren zur Vollblut-Münsteranerin geworden. Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass Münster auch im Mittelpunkt ihrer Zukunftspläne steht: „Als erstes werde ich mir eine kleine Auszeit von allem gönnen und viel reisen. Mich treiben lassen. Es auskosten, dass ich selbst bestimmen kann, wann ich wie an welchem Ort sein kann. Und danach werde ich arbeiten, eine ganz normale Münsteranerin sein. Hier habe ich meine Heimat gefunden!“ Linda, dafür wünschen wir Dir alles Gute – du wirst deinen Weg gehen!

Linda Dörendahl Karriereende USC Münster

USC Münster im nächsten Jahr mit neuem Gesicht

Für den USC heißt es jetzt in der Saisonpause ein neues schlagkräftiges Team aufzubauen. Lindas Karriereende wird ein Loch reißen. Zudem laufen viele weitere Spielerinnen-Verträge aus. Welcher Kader in der kommenden Saison ins Rennen geht, werden die nächste Wochen zeigen. Zudem wurde ein Tag nach dem Ausscheiden gegen Stuttgart außerdem bekannt gegeben, dass auch Coach Andi Vollmer den Verein nach zwei Jahren Trainertätigkeit den Verein verlässt. Das wird eine planungsintensive Sommerpause für das Präsidium & den Vorstand des USC Münster.

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen