Blackhawks schlagen Mammuts im Münsteraner Derby

2. Mai 20171 Comment

Münster Blackhawks Mammuts American Football

Nach mehr als einem halben Jahr footballfreier Zeit sind die Blackhawks erfolgreich in die neue Saison gestartet. Zum vielumjubelten Oberliga-Auftakt gab es vor mehr als 2.000 Zuschauern einen engen aber schlussendlich verdienten 13-10 Derbysieg.

Der Aufsteiger, im Trainierstab und auf dem Feld auf mehreren Positionen verändert, startete mit einigen Anlaufschwierigkeiten und machte sich in der Anfangsphase das Leben selber schwer. „Wir sind ohne Vorbereitungsspiele in die Saison gestartet, das hat sich heute grade zu Beginn deutlich gezeigt, Timing und Abstimmung fehlten teilweise, so sind dumme Fehler entstanden, die wir aber nach und nach korrigiert haben und im weiteren Verlauf des Spiels immer besser ins Spiel gekommen sind“, fasste Neu-Headcoach Dennis Essmann das Spiel später zusammen.

2.000 Fans sehen enges Match

Aber der Reihe nach. Die Mammuts erwischten den besseren Start und gingen, begünstigt durch viele dumme Fouls der Hawks, weit über das Feld und anschließend per Fieldgoal mit 3-0 in Führung. Es war an der Zeit für die Hawks Offense. Mit vielen kurzen Pässen auf Jakob Frisch führte Quarterback Alexander Fuchs seine Offense weit über das Feld. Vorerst nicht weit genug – erneuter Ballbesitz Mammuts. Die Hawks Defense kehrte konsequent zurück aufs Spielfeld und schickten die Mammuts unmittelbar wieder runter. Schnell war erkennbar, dies wird kein Spiel der großen Offensivhighlights. Heute würde jeder Yard zählen. Jeder Tackle, jeder Catch könnte im Stadtduell den Unterschied machen.

Mit der nächsten Offensivserie sollte es endlich Punkte für die Hawks geben. Einige schöne Läufe von Marian Winter, kurze Pässe auf Receiver Jakob Frisch & Marius Strunk und schon klopften die Hawks das erste Mal an der Mammuts Haustür. Und das mit Erfolg: Einen klugen Pass von Fuchs fing Receiver Frisch spektakulär in der Endzone. 7 zu 3 für die Hawks.
In der Folgezeit dominierten die Defensivreihen beider Teams und so bekam die zu dem Zeitpunkt weitestgehend abgemeldete Mammuts Offensive – nach einem Ballverlust der Hawks Offense – die Möglichkeit in Führung zu gehen. Zwei Läufe später stand es 10-07 für die Mammuts, gleichzeitig der Halbzeitstand.

Video: Winning Touchdown der Blackhawks

Das erste Münster-Derby vor 2.000(!!!) Zuschauern ist vorbei – bis zum Schluss stand das Spiel auf Messers Schneide!!! Die Aufsteiger "Münster Blackhawks Football" schlagen den "1. AFC Münster Mammuts e.V." mit 13:10…was für ein spannendes Auftakt-Match der Football-Saison in Münster – das macht Lust auf der mehr!!! 💛❤️⚪-🏈 Der entscheidene Touchdown im Video… #ms4l

Posted by Münster 4 Life on Samstag, 29. April 2017

 

In der Halbzeitpause gab es ein Highlight der anderen Art. Der nicht einmal vier Jahre alte Verein hat in seiner jungen Geschichte schon so viel Erfolg vorzuweisen, dass es an der Zeit ist, der Stadt und seinen Bewohnern etwas zurückzugeben – folglich steht die Saison unter dem Motto „Stark für Andere“. So wurden Schüler, Lehrer und Verantwortliche der Regenbogenschule eingeladen. Für die vielen Kinder der Schule mit dem Förderschwerpunkt der körperlichen und motorischen Entwicklung wurde eine beträchtliche Spendensumme gesammelt und der Schule für sportliche Zwecke zur Verfügung gestellt. Danke an dieser Stelle an alle Beteiligten, intern wie extern.

Nach der Halbzeitpause kamen die Hawks energisch aus der Kabine. Eine Serie von konsequenten Läufen und klugen Pässen führte die junge Truppe erneut an die gegnerische Endzone. Diesmal war es ein perfekt getimter Pass von „Ali“ Fuchs auf Marius Strunk, der den Ball tief in der gegnerischen Endzone zum 13-10 vergoldete (siehe Video). In der Folgezeit ließ die Defense der Falken praktisch nichts mehr zu- Die Offense spielt taktisch gut, versäumte es jedoch „den Sack zu zumachen“.

Und so kam es wie es kommen musste. Ein ohnehin enges und unglaublich spannendes Spiel erreichte seinen finalen Höhepunkt: Mit kaum mehr als zwei Minuten auf der Uhr bekamen die Hawks das Ballrecht ein letztes Mal zugesprochen. Jedoch ließen sie den Ball unglücklich fallen und plötzlich fanden sich die Mammuts irgendwie an der Endzone der Hawks wieder. Ein Fieldgoal reichte zum Unentschieden, ein Touchdown ziemlich sicher zum Sieg. Nun war höchste Konzentration der Defense angesagt: Kein Yard Raumgewinn, kein tiefer Pass, nichts durfe passieren.

Höchstspannung in der Endphase

Stille herrschte an der Sentruper Höhe als die letzten Minuten begannen. Bis zu diesem Zeitpunkt ließ die Hawks Defense keinen (!) Pass ankommen und jetzt wurde die Defense wichtiger denn je. Einen ersten Lauf über die Minute stoppte Jamal Geringhoff energisch ohne Raumgewinn. Timeout Blackhawks. Bloß Zeit auf der Uhr halten, eventuell wird die Offense noch jede Sekunde brauchen. Den anschließenden Passversuch blockte Amir Marouf kompromisslos. Und dann wurde es hitzig: Den dritten Versuch warf der gegnerische Quarterback tief in die Endzone, wo er gekonnt von Cornerback Jerome Essmann abgefangen wurde. Ein Catch für den Sieg, ein Catch für die Ewigkeit? Wenn, ja wenn nicht eine Flagge auf dem Feld gelegen hätte: Ein paralleles Foul der Hawks Defense führte zum erneuten Ballbesitz der Mammuts unmittelbar an der Hawks Haustür. Irgendwie symptomatisch für das Spiel. Spieler und Zuschauer der Hawks wurden aus aller Euphorie gerissen und musste das Unmögliche schaffen: 3 Versuche für 1 Yard verhindern.

Münster Blackhawks Mammuts American Football

Und es sollte gelingen: Mit einer gigantischen Teamleistung hielt die schwarz-gelbe Wand die Mammuts aus der Endzone fern. Wahnsinn. Aber noch war nichts entschieden, noch hatten die Mammuts mit einem Fieldgoalversuch die Chance zumindest einen Punkt von der Sentruper Höhe zu entführen. Aber nicht heute. Zwar wurde der erste Versuch verwandelt und man freute sich auf Gästeseite – jedoch verhinderte ein clever getimtes Timeout von Headcoach Dennis Essmann den Punktverlust – und die Mammuts mussten erneut antreten. Dieses Mal mit weniger Erfolg, die Hawks setzen ein letztes Ausrufezeichen, verhinderten das Fieldgoal und sorgten für einen knappen, hart umkämpften, aber letztendlich nicht unverdienten Auftaktsieg. Auch wenn es ungewohnt wenig Offensivhighlights gab, spektakulär war es allemal.

Video: Nicht gegebener Blackhawks-Touchdown aus 2. Viertel

Posted by Münster 4 Life on Samstag, 29. April 2017

 

Weiter geht es für die Münster Blackhawks in knapp zwei Wochen, am 14. Mai 2017, mit dem Auswärtsspiel bei den Duisburger Thunderbirds. Infos zum Match findet ihr hier.

Stimmen zum Spiel:

Quarterback Alexander Fuchs: Wir haben heute zu lange gebraucht um in die Partie zu kommen, zum Ende haben wir jedoch gezeigt, was in uns steckt.

Running Back Philipp Molitor: Das Spiel stand heute lange auf des Messers Schneide, aber bei uns kann sich einfach jeder auf den anderen verlassen. Die letzten Minuten waren Wahnsinn, das muss ich erstmal in Ruhe verarbeiten.

Safety Amir: Wir haben heute gezeigt was als Team möglich ist. Es war vielleicht nicht das schönste Spiel, aber ich denke wir haben der Stadt heute ein schönes Spektakel geboten. Münsters Football hat heute definitiv an Wert gewonnen.

Long Otte, Linebacker: Das Spiel war heute lange offen, es war schwer zu sagen wer gewinnen würde. Allerdings wollten wir diesen Sieg unbedingt, wir haben alles gegeben um unseren Zuschauern einen siegreichen Saisonstart zu schenken. Ich war mir grad am Ende sicher: Wir packen! Ein Sieg der Herzen!

Alle Fotos:Christina Pohler

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Kommentare (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. jojo sagt:

    Starke Leistung!
    Toller Bericht!
    Super Bilder!

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen