WWU Baskets feiern vierten Sieg in Folge

3. Oktober 20160 Kommentare

WWU Baskets Münster Spitzenreiter

Nachdem bereits am Freitag in Ibbenbüren der Auswärtssieg am 3. Spieltag klar gemacht wurde, konnten Münsters Basketballer am Sonntag vor großartiger Kulisse erneut gewinnen und schickten die BSG Grevenbroich mit 103 – 84 zurück ins Rheinland. Was am Ende nach einem deutlichen 19 Punkte Vorsprung aussieht, war zwischenzeitlich ein mehr als enger Fight auf hohem Niveau.

Mit Captain Hartmann, Jan König, Gerrell Martin, Kai Hänig und Marley Jean-Louis ging man wie gewohnt ins Spiel. Nach 8 Minuten stand es 19 – 19 und die großen Jungs aus Grevenbroich zeigten sich unterm Korb als harter Gegner, sammelten besonders offensiv viele Rebounds und kamen so zu einigen Zweitversuch-Punkten. Doch plötzlich drehten die Baskets auf:  Innerhalb von 2 Minuten erzwang Kappensteins Team 3 von insgesamt 14 Turnovern. Anselm Hartmann und Jan König machten daraus eine 10 Punkte Führung zum Ende des 1. Viertels.
Im 2. und 3. Viertel ließen die Baskets nicht locker und hier zeigte sich, wie wichtig eine gute Bank ist. Besonders Leo Padberg, der mit Pro-A Erfahrung ein echter Allrounder ist, konnte seine große Stärke aus der Distanz unter Beweis stellen. Auch Kreutzer, Göknil, Kosel, Kunel und Woltering bekamen ihre Minuten und reihten sich nahtlos ein. Tim Kosel gelang sogar ein Buzzerbeater from Downtown.

WWU Baskets zerlegen auch die Elephants

Die Elephants reagierten und stellten auf Zonenverteidigung mit ihren Riesen Chiwuzie (2.05m) und Jördel (2.07m) um und foulten teilweise sehr früh. Zudem mussten die Baskets auf Center Kai Hänig verzichten, der mächtig angefressen nach 5 Fouls auf der Bank Platz nehmen musste. Der Vorsprung der Baskets lag kurzzeitig bei „nur noch“ 11 Zählern aber Marley Jean-Louis, Gerrell Martin, Leo Padberg und Jan König schossen aus allen Lagen, so dass am Ende 11 erfolgreiche Dreier, 29 Fastbreak-Punkte und eine erneut geschlossene Teamleistung zum 103 – 84 Erfolg führten.

Die Baskets verteidigten ihren 1. Platz in der Regionalliga und zogen nach dem Spiel mit Fans und Freunden weiter zum Münsteraner Oktoberfest. Bereits während des Spiels konnte sich Fan Friedolin über 100 L Freibier freuen. Er schaffte in der 1. Viertelpause das Kunststück und traf von der Mittellinie in den Korb.

Gewinner Nr.1: Fridolin – 100 Liter Bier

//BRINKHOFF'S NO.1 GEWINNER//
Grandioser 100 Liter Mittellinien Wurf. Glückwunsch Fridolin!

Posted by WWU Baskets Münster on Sonntag, 2. Oktober 2016

 

Am 7.10. geht’s für die WWU Baskets zum schweren Auswärtsspiel nach Hagen. Weitere Infos zum kommenden Match und rund ums Team findet ihr auf der Fanpage der Baskets.

Fotos & Text: Dennis „Derby“ Dörbaum

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen