SC Preußen Münster 3:1 Chemnitzer FC

27. Februar 2016

2016_02_MuensterChemnitz

Spiel gedreht, Dreier eingefahren! Preußen Münster bezwingt den Chemnitzer FC mit 3:1 und beendet damit gleich zwei Negativserien. Seit drei Spielen hatte der SC Preußen keinen Sieg mehr eingefahren und blieb in allen drei Partien zudem ohne eigenen Torerfolg. Gegen den CFC durften die Fans gleich dreimal jubeln, jedoch war der Weg zu diesem Heimsieg ein echtes Wechselbad der Gefühle.

Horst Steffen konnte gegen Chemnitz wieder nahezu aus dem Vollen schöpfen. In der Startformation gab´s fünf Änderungen zur letzten Partie gegen Bremens Amateure. Die neuformierte Preußenelf war gegen den CFC bemüht das Geschehen in den Griff zu bekommen und suchte den Weg nach vorn. Das führte zu vielen Aktionen rund um den 16er der Gäste, doch die letzten drei Partien – allesamt ohne Münsteraner Treffer – steckten den Jungs wohl noch in den Köpfen. Zwingende Aktion blieben zunächst Mangelware. Von den Chemnitzer ging jedoch überhaupt keine Gefahr aus – bis zur 38. Spielminute. Mit der ersten richtigen Möglichkeit gingen die bis dahin völlig passiven Sachsen mit 1:0 in Führung. Erneut eine kalte Dusche für unsere Elf, der das Bemühen durchaus nicht abzusprechen war. Preußen tut sich aktuell schlichtweg zu schwer gefährliche Aktionen zu generieren. Da fehlte es in Halbzeit eins an der nötigen Leichtigkeit.

 

Preußen Münster trifft wieder und dreht das Spiel

Nachdem die Münsteraner in der Halbzeitpause noch mit dem Unparteiischen haderten, durften sie sich nach Wiederanpfiff bedanken. Nach der Brustabwehr eines Gästespielers im 16er entschied dieser auf Handelfmeter. Amaury Bischoff traf im zweiten Versuch zum 1:1 Ausgleich. Egal wie, endlich wieder ein Münsteraner Torerfolg und neue Hoffnung für den SCP. Der Ausgleich gab dem Team neues Selbstvertrauen und Münster war nun bemüht ein weiteres Tor nachzulegen. In der 75. Spielminute war es soweit. Nach tollem Zuspiel von Chris Philipps war Winterneuzugang Adriano Grimaldi auf und davon und schob die Kugel locker zur 2:1 Führung ein. Bis in den letzten Winkel des Stadions war die Befreiung spürbar. Und wenn es dann einmal läuft, dann läuft es. Drei Minuten nach dem Führungstreffer legte Pischorn per Kopf das 3:1 nach.

 

Preußen Münster fährt einen verdienten und vor allem ganz wichtigen Heimerfolg ein. Die kommende englische Woche, mit der Auswärtspartie in Köln am Dienstag und dem „Derby“ (welches ohne Gästefans kein Derby ist!!!) gegen Osnabrück am Sonntag, wird zeigen, ob sich für die Preußen der Blick auf die 3.Liga Tabelle noch lohnen wird oder eher nicht.

Spannend wird es auf jeden Fall am nächsten Wochenende, auch ohne Derby. Die Münsteraner Fans haben für Samstag (11.00 Uhr) eine Demonstration in der Innenstadt angemeldet (genaue Route wird noch bekanntgegeben). Die Osnabrücker Fans werden dagegen am Spieltag, also Sonntag, eine Demonstration in Münster abhalten.

Der „Sport im Osten“ Spielbericht

 

 
ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Comments are closed.

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen