Das Pascal-Gymnasium beim Bundesfinale 2016

27. April 20160 Kommentare

2016_04_PascalGymnasium

Große Freude herrscht derzeit beim Pascal-Gymnasium. Münsters Europaschule ist gleich mit drei Teams beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin am Start. Die anerkannte NRW-Sportschule durfte zwei Basketballteams der Jungen und ein Mädchen-Volleyballteam in die Bundeshauptstadt entsenden und damit so viele, wie noch nie zuvor. Diese drei Mannschaften gehören in ihren Altersklassen zu den stärksten Schulteams des Landes und auch in Berlin konnten die Mädchen und Jungs mit einigen äußerst guten Resultaten glänzen. Eine Zusammenfassung des Berlin-Trips in umgekehrter Chronologie.

Tag 3: Volleyballerinnen holen die Silbermedaille

Der große Finaltag und tatsächlich war noch ein Team des Pascal-Gymnasiums im Rennen um den Titel beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia. Die Volleyballerinnen hatte es Finale, wie schon in der Vorrunde, mit den Mädchen vom Leistungszentrum Berlin zu tun. Eine richtig schwere Aufgabe für unsere Münsteraner Mädchen und am Ende einer tollen Woche war Berlin eine zu hohe Hürde. Mit dem Finaleinzug hatte das Volleyballteam die selbstgestecken Erwartung schon mehr als erfüllt. Dementsprechend zufrieden äußerte sich auch Coach Marvin Mallach: „Ich bin sehr stolz auf die Mädchen und happy über Silber. Das war heute eine Riesenkulisse, in einer neuen Halle, also ein super Erlebnis. Das Spiel haben wir dann leider im Kopf verloren. Der 2.Platz ist ein tolles Ergebnis.“

Tag 2: Volleyballerinnen ziehen ins Finale ein, Basketballer holen Bronze

Pascal_Gymnasium_Basketballer_Bronze

Auch am zweiten Tag des Bundesfinales zeigten unsere Münsteraner Teams bärenstarke Leistungen. Der älteren Jahrgang der Basketballer, der die Qualifikation für die nächste Runde verpasst hatten, konnte am Donnerstag nochmal richtig überzeugen und erspielte sich in der Platzierungsrunde den neunten Rang.
Noch mehr Grund zur Freude hatte der jüngere Jahrgang. Nachdem sie in der Vorrunde schon alles abgeräumt hatten, ging es für die Basketballer der Wertungsklasse II ebenso siegreich durch die Zwischenrunde. Im Halbfinale dann kassierte das Team die erste Niederlage des Turniers, ein knappes 49:51 gegen die Jungs aus Ludwigsburg. Zwar reichte es nicht zum ganz großen Wurf ins Finale, aber die Jungen des Pascal-Gymnasium durften sich nach einem wirklich starken Turnier über eine Medaille freuen. Bronze gab es für den Nachwuchs. Eine jovele Erinnerung an ereignisreiche Tage in Berlin.

Finale…. Jugend trainiert für Olympia – JTFO Münster 4 Life USC Münster e.V.

Posted by NRW-Sportschule Pascal-Gymnasium Münster on Donnerstag, 28. April 2016

 

Für den Höhepunkt des zweiten Turniertages aus Münsteraner Sicht sorgten die Volleyballerinnen. Nach einem 2:1 Sieg im Viertelfinale gegen Erfurt war das im Vorfeld gesetzte Ziel schon erreicht. Doch die Mädchen setzten noch einen drauf und feierten im Halbfinale einen klaren 2:0 Erfolg. Am Freitag geht es nun um Gold oder Silber. Gegen das Leistungssportzentrum Berlin wird das eine harte Nuss. Bei der knappen Vorrundenniederlage haben die Pascal-Girls jedoch schon gezeigt, dass sie gegen die Lokalmatadoren mithalten können.



Tag 1: Zwei Pascal-Teams in der KO-Runde

Nachdem sich der Tross bereits am Dienstag mit der Bahn auf den Weg nach Berlin gemacht hat und den ersten Tag zur Akklimatisierung nutzen konnte, ging es am Mittwoch auf dem sportlichen Parkett zur Sache. In der Vorrunde mussten die Jugendlichen auf dieser großen Bühne zunächst ihre Aufregung in den Griff bekommen. So starteten die Volleyballerinen, die von den USClern Marvin Mallach und Alisha Ossowski betreut werden, erstmal mit einer 1:2 Niederlage ins Turnier. Auch das nächste Spiel gegen die Stützpunkt-Mannschaft aus Berlin ging knapp im Tie-Break verloren. Hier zeigten die Mädchen eine tolle Leistung, so dass man die Niederlage durchaus als unglücklich bezeichnen darf. Das letzte Vorrundenmatch gewann das Pascal-Team mit Bravour, so dass die Entscheidung um den Viertelfinaleinzug im Match gegen den Gruppenzweiten aus Schwerin fallen musste. Die Mädchen zeigten einen klasse Auftritt und gewannen mit 2:0. Coach Marvin Mallach sagte es nach der Partie kurz und knackig: Bestes Spiel des Turniers!.
Das Ziel bleibt das Erreichen des Halbfinales. Das wird nach Meinung des Trainers zwar nicht einfach, doch ist dieser Wunsch nach der gegen Schwerin gezeigten Leistung durchaus realistisch.

Das Halbfinale ist auch das nächste anvisierte Ziel der Basketballer aus der Wettkampfklasse III (das sind die Jahrgänge 2000 und 2001). Nach der Vorrunde mit drei deutlichen Siegen und dementsprechend einem souveränen Gruppensieg, benötigen die Jungen am Donnerstag nur noch einen Sieg um ins Halbfinale einzuziehen. Die von WWU-Baskets-Trainer Philipp Kappenstein trainierte Truppe dürfte, angesichts der gezeigten Dominanz, schon mit einem Auge Richtung Finale schielen. Nur für die Basketballer der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1999/2000) gab es am ersten Matchday kein Happy-End. Nach Platz drei in der Gruppe kämpfen sie am Donnerstag noch maximal um Platz 9, was jedoch auf Bundesebene auch schon eine Top-Platzierung ist.

2016_04_Pascal_Gymnasium_Bundesfinale

Wer alle Ergebnisse im einzelnen ansehen möchten oder mehr über die Sporttalente des Pascal-Gymnasiums erfahren will, kann sich hier die Homepage der NRW-Sportschule ankneistern.

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen