Münster Blackhawks erobern die Tabellenführung

22. Juni 20160 Kommentare

Hamm_Aces_Muenster_Blackhawks

Am vergangenen Sonntag reisten die Blackhawks zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Hamm zu den Aces. Mit zwei Heimsiegen gegen Wuppertal und Mülheim im Gepäck galt es die ersten Auswärtspunkte 2016 einzufahren. Das Jahnstadion ist für die Blackhawks alles andere als unbekanntes Terrain, in der Gründungssaison 2014 trafen beide Teams hier bereits aufeinander. Mit dem damals besseren Ende für die Aces. Warnung genug – Wiedergutmachung war angesagt!
Nachdem die Saison mit nur zwei Pflichtspielen in acht Wochen gestartet wurde, galt es in den letzten Wochen besonders die Trainingsintensität zu maximieren und ein hohes Leistungslevel zu halten. „Das Spiel in Hamm stellte den Auftakt in eine Phase von vier Spielen in 21 Tagen. Nach einer Spielpause von knapp einem Monat, war es wichtig, vom Start weg in unseren Rhythmus zu finden und das Level für die nächsten Wochen sowohl zu finden als auch entsprechend zu halten bzw. steigern“, fasste Headcoach Curtis Josiah die Ausgangssituation nach dem Spiel zusammen. „Es war uns wichtig, heute unseren gesamten Kader auf Betriebstemperatur zu bringen, weswegen wir im Laufe des Spiels sehr viel rotiert haben“. 
Aus diesem Grund wurde auf beiden Seiten des Balls teilweise schon vor Kickoff umgestellt. So wurde die Offense von Nachwuchsquarterback Nils Korella aufs Feld geführt und weitere junge Kräfte sollten sich im Laufe der Partie beweisen dürfen.

Münster blackhawks vs. Hamm aces #football #americanfootball #münster #Blackhawks #Hamm #Aces #sport #badass

Ein von Miguel Angelo (@micurlangelo) gepostetes Video am

Starker Auftakt der Blackhawks

Das Spiel selbst begann mit einem eindrucksvollen Kickoff-Return von Yannick Winterhoff bis an die gegnerische 40-Yard Linie. Nach einigen gelungenen Pässen und Laufspielen fanden sich die Hawks in der gegnerischen Redzone wieder und gingen durch ein sicheres Fieldgoal von Marius Strunk mit 3-0 in Führung. Dem sollte die Münsteraner Defense in nichts nachstehen:  Zielstrebig und entschlossen kamen sie aufs Feld und schickten das Heimteam umgehend kompromisslos vom Feld. Eindrucksvoll sollten sie heute beweisen, warum sie gegen Mülheim und Wuppertal nur summierte 10 Punkte zugelassen haben. Kaum den ersten Drive analysiert stand die Blackhawks Offense wieder auf dem Feld. Aber nicht lange: Mit dem ersten Pass des Drives schickte Quarterback Nils Korella seinen Wide Receiver Marius Strunk auf eine lange Reise: Eine tolle Teamleistung mit zahllosen Blocks der gesamten Offense führte zum Erfolg. Touchdown Blackhawks. 10-0 im zweiten Drive. 

Muenster_Blackhawks_Team_Hamm

Nach einem fulminanten Start schlichen sich leider einige Fehler in der Offense ein und wir waren teilweise zu unkonzentriert“, fasste Josiah den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zusammen. Besser machte es die Defense, die kaum etwas zuließ und Hamm weiter unter Druck setzte. Grade die junge Front-Seven hat einen sehr guten Job gemacht, den gegnerischen Quarterback unter Druck gesetzt und der gesamten Offense wenig Zeit und Spielraum gegeben. Einige Sacks und viel Raumverlust der Aces waren die logische Konsequenz. Dennoch gelang es den Aces kurz vor Halbzeit in aussichtsreiche Position zu gelangen. Mit nur drei Sekunden auf der Uhr entschieden sich die Gastgeber mit einer „Hail Mary“ alles auf eine Karte zu setzen. Ein gefundenes Fressen für die Münsteraner Passverteidigung. So war er es Cornerback Jerome Essmann, der mit seiner Endzone-Interception die verdiente 10-0 Halbzeitführung sicherte. 
Zur zweiten Halbzeit wurde viel gewechselt. So führte der etatmäßige Quarterback Alexander Fuchs seine Offense wieder aufs Feld und sollte seinem Kollegen in nichts nachstehen. Allerdings dauerte es bis zum vierten Quarter, ehe wieder gepunktet wurde. Nach einigen schönen Pässen und Läufen war es Fuchs selbst, der per Lauf für den nächsten Touchdown sorgte. Nach einer weiterhin stabilen Defensivleistung und einem klugen 60-Yard Return durch Igor Millbaier konnten die Blackhawks erneut am Punkterad drehen. Ein schöner Pass auf Neuzugang Julien McLeod sorgte letztendlich für den 23-0 Endstand der Blackhawks.

Blackhawks_gegen_Aces_Football

Blackhawks nun Spitzenreiter

Mit drei Siegen und 6:0 Punkten steht der Aufsteiger nun erstmal an der Tabellenspitze der Verbandsliga Ost. Diese gilt es in den kommenden Wochen zu verteidigen. „Wir haben uns heute viel vorgenommen und einiges davon umsetzen können. Leider haben wir uns das Leben durch einige Fehler und mangelnde Konzentration teilweise selbst schwer gemacht und dadurch versäumt, einen wesentlich höheren Punktestand zu erzielen. Unsere Defense hat heute wieder einmal eine starke Leistung gezeigt und in Kombination mit der frühen Führung für ein sicheres Spiel gesorgt. Wir wissen woran wir arbeiten müssen und werden uns diese Woche intensiv auf das kommende Spiel in Rheine vorbereiten. Wir bedanken uns bei den Aces für das faire Spiel und freuen uns auf die nächsten Wochen“, lautet das abschließende Fazit von Curtis Josiah. 
Wer nicht bis zum nächsten Heimspiel warten möchte, kann die Blackhawks am kommenden Samstag in Rheine unterstützen. Kickoff ist um 15.00 Uhr Im Jahnstadion. Wir drücken die Daumen. 

Blackhawks_gegen_Rheine_Raptors

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen