Münster Blackhawks: Über Football-Boom und Saisonziele 2016

9. Januar 20160 Kommentare
Coach Curtis im Gespräch

Coach Curtis im Gespräch

Während in den USA die American Football Saison in der NFL in die heiße Phase geht, ruht bei unseren lokalen Teams schon seit geraumer Zeit das Ei. Im September hat das Team der Münster Blackhawks den unangefochtenen Aufstieg in die Verbandsliga gefeiert (das Aufstiegsvideo könnt ihr hier nochmal kneistern). Seit November befindet sich das Team in den Vorbereitungen auf die neue Saison. Wir haben Coach Curtis Josiah zum Interview getroffen und plaudern mit ihm über die Erwartungen für die kommende Spielzeit, den Kader und den aktuellen American Football-Hype in Deutschland.

MS4L: Grüße dich Curtis. Seit eurem Aufstieg in die 5. Liga sind nun schon ein paar Monate vergangen. Nervt dich die Winterpause mittlerweile schon?

Curtis: Moin, schon richtig. Es ist ein wenig Zeit vergangen und die letzten Feierlichkeiten rund um unseren Aufstieg sind nun auch schon etwas her. Ob die Winterpause nervt ? Keineswegs !!!
Nach der Saison, ist vor der Saison. (lacht) Das bedeutet, dass wir eigentlich nach dem Abpfiff des letzten Spiels nur noch in der Vorbereitung für 2016 stecken Es gab vieles was gut lief in 2015, aber auch vieles was nicht so gut lief und genau an diesen Sachen wird nun gearbeitet. Es ist ein dauerhafter Prozess. Seit Anfang November sind wir im Training wieder ordentlich am ackern. Zweimal die Woche heißt es nun Konditions- und Athletik-Training. Moderat für jede Position angepasst und einmal die Woche trainieren wir zusammen bei unserem neuen Partner Crossfit48, um unsere Maximal Kraft zu verbessern. Darüber hinaus trainieren unsere Spieler fleißig im Fitnessstudio und haben Vorgaben von uns erhalten, die sie bis zur Saison erreichen sollen.

MS4L: Das hört sich nach einem enormen Pensum an. Ihr hattet ja im vergangenen Jahr schon recht guten Zulauf. Wie hat sich das seit dem Aufstieg entwickelt?

Curtis: Wir haben einen riesen Zulauf an neuen und auch erfahrenen Spielern. In erster Linie war es jetzt wichtig einen geeigneten Coaching-Staff aufzubauen um jede Position optimal vorzubereiten und zu betreuen. Seit dem 06.01 sind wir nun wieder im Training und arbeiten dort mit mehr als 100 Spielern. In diesem Jahr wird es dadurch so sein, dass wir ein 2. Team gründen. Dieses wird aber eher als Practice-Squat gesehen und nicht am Ligabetrieb teilnehmen, sondern eher bei Turnieren mitspielen oder Freundschaftsspiele mit anderen Teams austragen. So hat aber jeder neue Spieler auch die Möglichkeit sich für den 1. Kader zu empfehlen.

MS4L: Im April geht´s mit dem Ligabetrieb wieder los. Mit welchen Erwartungen geht ihr in die neue Liga? Geht´s für euch wieder um den Aufstieg?

Curtis: Wir starten in eine neue Liga und hier jetzt zu sagen, wir spielen wieder um den Aufstieg wäre eher unpassend. Wir sind Aufsteiger und möchten in erster Linie den Klassenerhalt schaffen. Die Gruppe der Verbandsliga-Ost ist eine harte Nummer. Mit Wuppertal, Rheine und Mühlheim sind drei Mega-Teams dabei. Aber auch Ahlen und Bocholt sind nicht zu unterschätzen. Ich denke wir werden die Saison über sehr attraktiven Football sehen können und die Teams werden sich hier nix schenken. Vor allem auf Mühlheim und Wuppertal bin ich sehr gespannt.

MS4L: Wie sieht es mit den talentierten Juniors der letzten Saison aus? Konntet ihr die Jungs halten?

Curtis: Ja, wir haben die Jungs in der Rückrunde super integrieren können und sie sind jetzt schon ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders. Gerade dass wir so Talente wie Jamal Geringhoff halten konnten, macht mich sehr glücklich. Auf Dauer wird er eine riesige Stütze unserer Defense werden.

CoachCurtis

MS4L: Seit dieser Spielzeit wird die amerikanische NFL auch im deutschen Free-TV und auf Internetplattformen übertragen? Die Einschaltquoten sind richtig gut. Man kann also davon ausgehen, dass nicht nur eingefleischte Fans kneistern. Hast du das Gefühl, dass auch ihr von diesem „Hype“ profitieren werdet?

Curtis: Auf jeden Fall. Die Ausstrahlung der NFL in Deutschland ist ein riesen Erfolg für unseren Sport. Immer mehr Menschen finden gefallen an American Football. Viele möchten es ausprobieren und interessieren sich für unseren Verein. Ich denke, dass das Image unserer Sportart in den nächsten Jahren einen großen Wandel vor sich haben wird.

MS4L: Als letztes vielleicht ein Tipp von dir, so kurz vor den NFL-Playoffs. Was meinst du, wer den Super Bowl holt?

Curtis: Ich wünsche mir ein Finale zwischen den Pittsburgh Steelers und den Arizona Cardinals. Dabei würde ich den Cardinals die Daumen drücken – sie haben eine wirklich starke Saison gespielt und könnten sich so zudem für den verlorenen Super Bowl von 2009 revanchieren. Das wäre sicher eine emotionale Partie.

MS4L: Danke fürs Gespräch und viel Erfolg für eure Vorbereitung.

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen