Zweiter Wilsberg-Comic kommt!

11. Dezember 20150 Kommentare

2015_12_WilsbergComic

Darauf haben viele Wilsberg-Fans lange gehofft und gewartet: Der erfolgreiche Wilsberg-Comic „In alter Freundschaft“ wird einen Nachfolger im Carlsen Verlag erhalten. Ein wenig Geduld ist jedoch noch gefragt, denn als Veröffentlichungstermin für den Comic mit dem Titel „Um Kopf und Kragen“ ist das Jahresende 2016/Anfang 2017 angepeilt. Der zweite Band wird Kurzgeschichten von Jürgen Lehrer beinhalten und als Hardcover-Ausgabe 96 Seiten stark sein.

WILSBERG-Titelbild

Die Planung für den Nachfolger des Erfolgscomics „In alter Freundschaft“ nimmt aber jetzt schon richtig Fahrt auf. Zeichner Jörg Hartmann hatte zwar schon kurz nach dem Erscheinen des ersten Wilsberg-Comic mit den Arbeiten zum zweiten Band begonnen, konnte jedoch zunächst nicht kontinuierlich an „Um Kopf und Kragen“ weiterarbeiten: „Leider müssen die Arbeiten an einem so umfangreichen Projekt immer wieder für andere Jobs unterbrochen werden. Trotz des Erfolges des ersten Bandes sind die Vorschüsse nicht so hoch, dass sie den kompletten Produktionszeitraum abdecken können.“ so erklärt Jörg Hartmann und fügt hinzu, dass ab jetzt mit Vollgas gezeichnet und illustriert wird: „Wilsberg wird aber ab sofort zu meinem Hauptprojekt und mich jetzt durchgehend bis zur Veröffentlichung beschäftigen.“

Was dürfen die Wilsberg-Freunde erwarten? Schon der erste Comic „In alter Freundschaft“ überzeugt erzählerisch durch den typischen Wilsberg-Stil. Optisch können die Illustrationen von Jörg Hartmann sowohl eingefleischte Comic Fans wie auch Skeptiker des Genres begeistern. Zudem war er gespickt mit schönen Locations in Münster. Im zweiten Band gibt es nun verschiedene Kurzgeschichten Jürgen Kehrers, die dann jeweils einen eigenen abgeschlossenen Fall bieten.

Die Handlung zweier Stories wurde bereits bekannt gegeben:
In einer Geschichte nimmt Wilsberg, teils aus Langeweile, teils aus Geldnot, einen Auftrag als Weihnachtsmann in einer reichen Familie an. Das befördert ihn zunächst in den Schlafzimmer-Kleiderschrank der Dame des Hauses und dann direkt in den Knast. Mordverdacht. Wilsberg nimmt die Sache selbst in die Hand, ihm gelingt die Flucht und er klärt den Fall auf seine Weise.

In einer weiteren Geschichte wird er vom Produktionsteam der Fernsehserie beauftragt, seinen eigenen Darsteller, Film-Wilsberg Leonard Lansink, zu beschützen. Das geht natürlich nicht reibungslos über die Bühne. Wilsberg ist genervt. Als der Schauspieler plötzlich verschwindet, sieht es schon wieder nicht gut aus für Georg Wilsberg.

Wer sich übrigens noch mit dem Wilsberg: In alter Freundschaft, dem ersten Teil eindecken möchte, kann das HIER (klick) noch machen. Und zum Abschluss noch Teil 1 unseres „Wilsberg Comic“ Special von 2011 (bitte das bei der Videoqualität beachten) 😉

 

 

ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Schreib einen Kommentar

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen