SC Preußen Münster 3:1 Fortuna Köln

19. September 2015

Olé der SCP. Was geht denn da auf einmal ab? Mit 3:1 gewinnen die Seegers gegen Köln und feiern den vierten Dreier in Serie und schiebt sich damit auf den 2.Tabellenplatz der 3.Liga vor.

Die Preußen gingen mit dem Schwung der aktuellen Siegesserie in die Partie gegen Fortuna aus Köln. Während Münster von Beginn an das Heft in die Hand nahm, verlegten sich die Gäste aus der unteren Tabellenhälfte auf gelegentliche Konter über den Ex-Adlerträger Marco Königs. Und genau dieser Königs verwandelte dann in der 22. Spielminute einen äußerst schmeichelhaften und fragwürdigen Elfmeter für die Gäste zur kurzzeitigen 1:0 Führung. Die Pfiffe gegen den Torjubel des ehemaligen Preußen Angreifers wohl allzu verständlich.
Münster wusste die folgende Unruhe auf dem Feld und im Stadion jedoch zu nutzen: Heitmeier knallte den Ball unter die Latte und sorgte damit nur drei Minuten später für den Ausgleich. Bis auf den heftig einsetzenden Meimel waren das die Höhepunkte in der ersten Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann mit einem Transparent der Gästefans aus Köln, die sich mit dem Derbyauschluss des Preußen Anhangs solidarisierten: „Ein Derby ohne Gästefans ist wie Sex ohne Orgasmus“. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Allerhand los auf den Rängen, auf dem Rasen passierte derweil nicht soviel. Münster war spielbestimmend, ohne dass was heraussprang. Eine teilweise ruppige und etwas hitzige Partie, in der der Schiedsrichter den Großteil der 6.550 Fans immer wieder in Wallung brachte. „Schieber, Schieber“ wurde mehrmals laut im Preußenstadion skandiert. Besonders in 1-2 Aktionen, als er nicht auf Elfer für den SC Preußen entschied. Im Gegenzug hätte ein gefährlicher Konter der Fortunen in der 66. Spielminute auch den erneuten Rückstand bedeuten können. Doch Münster war im Endeffekt stärker und das brachten sie in der 75. Spielminute auch auf die Anzeigetafel. Kopplin liess den Ball gekonnt über den Kopf rutschen und erlöste die Fans mit der 2:1 Führung.
Und weiter ging´s in eine Richtung…Rocky Krohne hämmerte das Leder gut 11 Minuten vor Schluss mit einem ordentlichen Wumms zum 3:1 ins Netz.

Fanimpressionen Münster – Köln

 

Pressekonferenz Münster – Köln

 
Der vierte Sieg in Serie war den Preußen sicher und die Fans stimmten sich mit den entsprechenden Schlachtrufen auf das kommende Derby gegen Osna ein. Jetzt gilt es zu regenerieren und den Fokus auf den Derbysieg zu legen. Besondere Aktion: Beim Abschlusstraining der Preußen am Dienstag um 16.00 Uhr gibt es ein großes Treffen zwischen Mannschaft und Fans, um sich auf das „Geisterderby“ einzustimmen.

Training

 

 
ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Comments are closed.

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen