Flurstücke 2015

21. Mai 2015

2015_05_Flurstuecke_2

Ein Mann der mit einem Bagger tanzt, Theaterpremieren in Privatwohnungen, hunderte Miniatur-Porsche in der Innenstadt. Irgendwie irritierend, ein wenig skurril, aber immer auch überraschend werden die Flurstücke 015 den Münsteraner Stadtraum vom 18. bis 21. Juni bespielen.

Ein internationales Theater- und Performance-Festival ganz für die Bürger, denn es kostet keinen Eintritt und findet an vielen alltäglichen Orten statt. Unter freiem Himmel in der Fußgängerzone, auf Parkdecks, an öffentlichen Plätzen oder auch mal in Schaufenstern. Die Veranstalter, das Theater im Pumpenhaus und die Stadt Münster, versprechen: „Zwischen Aasee und Rathaus bleibt kaum eine Fläche künstlerisch unberührt“. Das gesamte Programm und die teilnehmenden Künstler der Flurstücke könnt ihr hier einsehen.

Wir wollen an dieser Stelle ganz besonders auf einen Münsteraner Künstler hinweisen, der noch dringend auf eure Hilfe angewiesen ist. Ruppe Koselleck ist stolzer Besitzer einer umfassenden Spielzeug-Porsche-Sammlung. Und getreu der Devise, dass man als Porschefahrer immer Vorfahrt und zudem Anrecht auf die prominentesten Parkplätze der Stadt hat, stellt der Künstler mit seinen Miniflitzern auch gerne Mal städtische Parkbuchten zur Hauptverkehrszeit zu: „Mutwillige Verknappung öffentlichen Parkraums„. Nach Aktionen in Paris und London möchte er nun auch in seiner Wahlheimat Münster mit der Inszenierung das vermehrte Status- und Männlichkeitsstreben öffentlich hinterfragen.

Ruppe-Koselleck_Porschekomplex

Wer von euch also noch einen oder mehrere Spielzeug-Porsche besitzt, von denen er sich eh schon trennen wollte, kann diesen/diese postalisch an den Münsteraner Künstler schicken. Mehr Infos zu der Aktion findet ihr hier Video:

 

Seine übernächste Aktion plant er auch schon: Wenn er 10.000 Spielzeug-Porsche gesammelt hat, möchte er die kleinen Autos in einer Großparkation auf dem Berliner Kudamm auf einer Länge von 150m platzieren. Wir drücken ihm die Daumen.

Die letzte „Flurstücke“ Veranstaltung im Jahre 2011 zog insgesamt 25.000 Besucher und waren ein ganz besonderes optisches Highlight für Münster. Wie ihr in unserem Video von 2011 sehen könnt. Wir haben dort ein „Videomapping“ auf der Diözesanbibliothek dokumentiert:

 

 
ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Comments are closed.

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen