Preußen Münster vs. Arminia Bielefeld 3:1

29. Oktober 2014

2014_10_DerbyMuensterBielefeld

Wenn die Preußen eines richtig gut können, dann Derbys. Auch gegen Arminia Bielefeld überzeugten die Adlerträger im ausverkauften Preußenstadion und das nicht nur auf dem Platz. Zwei große Choreografien hatten die Fans von Preußen Münster vorbereitet und beide beeindruckten die Zuschauer hörbar. Den Applaus auf dem Platz mussten die Preußenspieler sich allerdings hart verdienen, denn mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Halbzeitpause (Schuppan, 40.).

Doch gerade durch diesen Rückstand waren die Zuschauer in der zweiten Halbzeit umso euphorisierter als die Adlerträger dann hart arbeitend nicht nur durch Amaury Bischoff in der 64. Minute per Elfmeter den Ausgleich erzielten, sondern in der 80. und 83. Minute sogar noch ein 3:1 auf die Anzeigetafel zauberten.

 

Das war den angereisten Bielefelder Fans dann aber wohl zu viel und mit Pyrotechnik, Böllern und Leuchtspur provozierten diese beinahe den Abbruch des Spiels. Doch eine Viertelstunde nachdem der Schiedsrichter beide Mannschaften in die Kabine geschickt hattte, konnten die letzten fünf Derby-Minuten absolviert werden. Danach kannte die Freude über den erneuten Derbysieg natürlich keine Grenzen im Preußenstadion, weder auf der Gegengerade noch auf der Tribüne und schon gar nicht in der Fiffi-Gerritzen-Kurve oder bei den Deviants.

 

 
ms4l

Über den Autor ()

Der Teamaccount von Münster 4 Life.

Comments are closed.

Back to Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen